Symposium: Alltag und Freizeit in Edo/Tokyo und Wien im 19. Jahrhundert

Meiji-Universität, Tokyo

Seminar für Germanistik

Friedrich Wilhelm Riemer: Goethe. Bleistiftzeichnung, um 1810

Alltag und Freizeit in Edo/Tokyo und Wien im 19. Jahrhundert

Gemeinsames Symposium der Meiji-Universität Tokyo und der Universität Wien

25./26. Januar 2001, Philosophische Fakultät der Meiji-Universität, Tokyo


Programm

25. Januar 2001, 9.00-12.30 Uhr

SUNAGA Tsuneo: Aspekte des Alterns bei Adalbert Stifter

FORMANEK, Susanne: Altern und Altsein in Edo und Wien im 19. Jahrhundert

STEGER, Brigitte: Nachtzeit und Schlafkultur in Edo/Tokyo und Wien

TAMAMURO Fumio: Volksglauben an den Togenuki-Jizo

25. Januar 2001, 14.00-18.10 Uhr

LEE Sang-Kyong: Japonisme im Europa des 19. Jahrhunderts

LINHART, Sepp: Die Chrysanthemen-Puppen-Ausstellung in Edo 1845 und volkstümliche Ausstellungen im Wien des 19. Jahrhunderts

ITODA, Soichiro: Prater und Asakusa. Die Entfaltung schaustellernder Räume im Stadtbild

KAMIYAMA Akira: Theater als Schaustück, Schaustücke im Theater

DOMENIG, Roland: Die Welt im Kasten — "Fernsehen" im 19. Jahrhundert. Zur Geschichte und Bedeutung von Guckkasten, Stereoskop und Kaiserpanorama

26. Januar 2001, 9.30-13.00 Uhr

GETREUER-KARGL, Ingrid: Weibliche Mobilität im 19. Jahrhundert. Am Beispiel der Literatinnen Matsuo Taseko (1811-1894) und Betty Paoli (1814-1894)

KIKUCHI Yoshio: Der "unsterbliche" Körper des Kaisers Franz-Joseph

MANZENREITER, Wolfram: Urbane Körperspuren: Zur Rolle des Sports in der Moderne von Tokyo und Wien

SAITO Takashi: Traditionelle Leibeserziehung in Japan


Die Vorträge wurden auf Japanisch gehalten. Die Dokumentation ist, ergänzt um deutsche Zusammenfassungen der Vorträge, 2001 im Verlag der Meiji-Universität erschienen.