Seminar für Germanistik, Meiji-Universität Tokyo - FUKUMA Tomoko

Meiji-Universität, Tokyo

Seminar für Germanistik

Friedrich Wilhelm Riemer: Goethe. Bleistiftzeichnung, um 1810

Prof. Dr. FUKUMA Tomoko

Biographische Notiz

Geb. 1974. Studium der Germanistik an der Universität Tokyo. 2003 Promotion mit einer Arbeit über Paul Celan.
2003-2004 Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Tokyo; 2004-2008 Dozentin und 2008-2010 Professorin an der Musashi-Universität. Seit April 2010 Professorin an der Philosophischen Fakultät der Meiji-Universität, Seminar für Germanistik.

Forschungsgebiete

Paul Celan; Poetik; Jüdisch-deutsche Literatur; Sprachphilosophie.

Ausgewählte Publikationen

  • Die koexistierenden Fremdheiten. Die innere Poetik Paul Celans. Tokyo: Book Park 2003 (Japanisch)
  • Diskurse der Klar- und Dunkelheit. Zu Paul Celans Mikrolithen sinds, Steinchen. Die Prosa aus dem Nachlass. In: Celan-Studien (Japanische Paul Celan-Gesellschaft), 2007, Nr. 7, S. 59-82 (Japanisch)
  • Gedächtnis und Aktion. Die Struktur der Kontinuität in Manès Sperbers Werk. In: The Journal of Human and Cultural Sciences (Musashi University), 2007, Vol. 38, No. 4, S. 131-155 (Japanisch)
  • Zur Räumlichkeit im Werk Paul Celans. Im Kontext des Vortragsprojekts Von der Dunkelheit des Dichterischen (in Vorb. für 2010; Deutsch)

Vollständige Liste (Japanisch / Deutsch).